Heisse Sache

Ob Berichte von Übungen, Einsätzen, Technik und Geräte oder allgemeine Informationen rund um die Feuerwehr AMG; hier werden sie immer aktuell informiert.

Es wird wieder geübt

Es wird wieder geübt
28. Mai 2021 - 

Nach einem von der Pandemie geprägten Jahr 2020 konnte der Übungsdienst der Feuerwehr AMG wieder Fahrt aufnehmen. Damit die Übungen sicher durchgeführt werden können, arbeitet die Feuerwehr AMG dabei gemäss Schutzkonzept COVID-19 der GVB.

Unsere beiden Löschzüge nahmen die Herausforderung an und starteten das Jahr 2021 am 8. März mit einer einsatzbezogenen Übung. In kleinere Gruppen aufgeteilt wurden Situationen geübt, wie man sie auch im Einsatz antreffen könnte. Die Teilnehmenden waren froh darüber, endlich wieder üben zu dürfen. Etwas erleichtert durften sie feststellen, dass ihre Zusammenarbeit noch funktionierte.

Die diesjährigen Übungen am realen Feuer konnten bei angenehm kühlen Temperaturen im März durchgeführt werden. Im Fokus standen Feuerlöscher. Mit dem Einsatz solcher Kleinlöschmittel können Brände im Ernstfall rasch eingedämmt werden, um Zeit zu gewinnen. Neben den Feuerlöschern wurde auch die Handhabung der anderen Einsatzmaterialien wie der Angriffsleitungen mit Hohlstrahlrohren oder den Lüftern gefestigt.

Seit dem 26. April findet eine Reihe von Übungen statt, an welchen die Angehörigen der Feuerwehr ihr Wissen rund um die Einsatzmittel und Techniken auffrischen und vertiefen. Die Löschzüge teilen sich in kleinere Gruppen auf und üben in Ausbildungslektionen zu Themen wie dem Absuchen von Räumen mit der Wärmebildkamera oder dem Führen des Einsatzjournals. Diese fachspezifische Übungsreihe dauert noch bis Anfang Juni.

Verkauf Hubrettungsfahrzeug

Verkauf Hubrettungsfahrzeug
29. Oktober 2020 - 

Infolge der nicht gesicherten Tagesverfügbarkeit hat die Feuerwehr AMG mit der Berufsfeuerwehr Bern (BF) und der Gebäudeversicherung des Kantons Bern (GVB) bereits vor einiger Zeit einen «Leistungsvertrag» vereinbart. In ​diesem ist bereits heute geregelt, dass die BF bei allen relevanten Ereignissen unter anderem mit einer Autodrehleiter (ADL) in das Einzugsgebiet der Feuerwehr AMG ​ausrückt. Die Vorgaben der GVB an ein grosses Rettungsgerät sind damit bereits erfüllt. Für das im Jahre 2001 angeschafft​e Hubrettungsfahrzeug (HRF) müsste in absehbarer Zeit zudem ein Ersatz beschafft werden. Aufgrund der genannten Umstände wäre eine so kostenintensive Investition in ein neues grosses Rettungsgerät weder politisch noch wirtschaftlich vertretbar.

​Deshalb hat der Gemeinderat von Muri bei Bern auf Antrag der Geschäftsleitung der Feuerwehr AMG entschieden, dass das HRF verkauft und nicht mehr ersetzt wird. ​Nach erfolgter Anpassung der Aufschaltungen in den Alarmstufenplänen ​wird das HRF per 3. November 2020 offiziell ausser Betrieb gesetzt.

An dieser Stelle ist explizit zu erwähnen, dass es sich bei diesem Entscheid nicht um einen Schritt in die Richtung einer Aufgabenübertragung der Feuerwehr AMG an die BF handelt. Aufgrund der von der GVB vorgegebenen Interventionszeiten ​wird die Feuerwehr AMG auch in Zukunft weiterhin zwingend benötigt.

Zum Inserat: autoline24.ch

Absage Hauptübung und Abendveranstaltung vom 24. Oktober 2020

15. September 2020 - 

Der Bundesrat hat am 19. Juni 2020 die «ausserordentlichen Lage» betreffend dem Coronavirus COVID-19 auf die «besondere Lage» zurückgestuft. Durch das seriöse Einhalten der vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) geforderten Vorgaben konnte bisher die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr AMG aufrechterhalten werden.

Trotz der weiteren Lockerungsschritte kann nicht verantwortet werden, die gesamte Mannschaft der Feuerwehr AMG anlässlich der Hauptübung und der traditionell damit verbundenen Abendveranstaltung gemeinsam zu versammeln. Es besteht das Risiko, dass im Nachgang ​dazu eine Person positiv auf das Coronavirus COVID-19 getestet werden könnte und infolge dessen alle anwesenden AdF inklusive ihrer Begleitung von den Behörden unter Quarantäne gestellt würden. Aus diesem Grund hat die Geschäftsleitung der Feuerwehr AMG entschieden, die diesjährige Hauptübung und die Abendveranstaltung abzusagen.